Vitamin D Mangel – ein globales Problem

Eventuell besitzt Ihr Körper nicht genügend Vitamin D, wenn Sie nicht täglich mindestens 15 min. einen Spaziergang in der Sonne unternehmen.

Afroamerikaner sowie andere Menschen mit dunkler Hautfarbe, aber auch Ältere, tendieren zu einem niedrigeren Vitamin D Level. Dieser Vitamin D Mangel kann sich ebenso auf Personen mit Übergewicht und Adipositas auswirken.

Abbildung Vitamin D Kapseln

Ein Vitamin D Mangel kann mit entsprechender Nahrungsergänzung ausgeglichen werden. Natürliches Vitamin D ist sehr hochwertig.

Weltweit besitzen schätzungsweise 1 Milliarde Menschen einen unzureichenden Vitamin D Level im Blut. Ein Vitamin D Mangel kann in allen ethnischen Gruppierungen sowie Altersklassen gefunden werden. Ärzte aus Industrienationen berichten von einer ansteigenden Anzahl von Patienten mit Rachitis, einer Art Knochenerweichung, die vermutlich aufgrund unzureichender Einnahme von Vitamin D besteht.

Warum wird dieses Phänomen so ernst genommen? Aktuellen Untersuchungen zufolge spielt ein Vitamin D Mangel eine viel größere Rolle beim Kampf gegen Krankheiten als man noch vor einigen Jahrzehnten vermuten konnte.

Ein unzulänglicher Vitamin D Haushalt könnte eine erhöhte Gefahr an chronischen Krankheiten mit sich bringen, z.B. Osteoporose, Herzerkrankungen, diverse Krebsarten (siehe auch: Blasenkrebs, Brustkrebs oder Bauchspeicheldrüsenkrebs)  und Multiple Sklerose. Aber auch Infektionserkrankungen wie Tuberkulose und gar die normale Grippe mit Fieber zählen dazu.

In einer wissenschaftlichen Debatte werden zur Zeit die täglichen Dosen Vitamin D diskutiert, wieviel Vitamin D sollte man einnehmen? Das »Institute of Medicine« empfiehlt in seiner lang erwarteten Studie eine Einnahme von 600 Einheiten (iu) täglich. Sogar bei Einnahme von 4000 Einheiten kann keine Gefahr für den Menschen festgestellt werden.

Bei Knochenkrankeiten sowie zur Prävention chronischer Krankheiten kann eine höhere Vitamin D Einnahme empfohlen werden als oben genannt.

Um ausreichend Vitamin D zu sich zu nehmen, greifen viele Menschen zu einem Nahrungsergänzungsmittel. die dortigen Einheiten (ca. 400 iu) sind jedoch häufig zu niedrig. Eventuell möchten Sie etwas mehr zu sich nehmen, sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt an und lassen sich eine Empfehlung geben.

2 verschiedene Arten von Vitamin D kommen in Nahrungsergänzungsmitteln vor: Vitamin D2 (Ergocalciferol), sowie Vitamin D3 (cholecalciferol). Vitamin D3 ist chemisch nicht zu unterscheiden von der Art Vitamin D welches in Ihrem Körper produziert wird. Meiner persönlichen Meinung nach sollte man immer versuchen, »natürliches Vitamin D« einzunehmen, dies ist sehr hochwertig, gibt es auch Online zu kaufen, ist manchmal jedoch nicht einfach zu finden. Ich bin kein Fan von Vitamin D aus den USA.

Der Körper selber stellt Vitamin D aus Cholesterol her, ausgelöst durch Sonnenlicht auf die Haut, deshalb auch das Sonnenvitamin genannt.
Eine Sonnencreme reduziert die Aufnahme von Vitamin D um ca. 90%, die UVB Strahlung ist nahe des Äquators wesentlich stärker als in unseren Breitengraden. Ein Vitamin D Mangel kann somit gerade im Winter vorkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.