Vitamin D3 und Tuberkulose

Mit Vitamin D bessere Reaktion des Immunsystems auf Tuberkulose

Vitamin D3 Molekular Modell

Welche Rolle spielt Vitamin D bei Tuberkulose?

Das Immunsystem braucht Vitamin D, um gut funktionieren zu können. Dies zeigen auch zwei Studien, die die Wirkung von Vitamin D bei der Bekämpfung von Tuberkulosebakterien untersucht haben. Beide Studien mit zwei unterschiedlichen Untersuchungsansätzen legen nahe, dass ein gesunder Vitamin D-Spiegel den Körper dabei unterstützt, Tuberkulosebakterien zu bekämpfen.

In einer amerikanischen Studie wurden 44 Tuberkulose-Erkrankten zusätzlich zu den Antibiotika noch Vitamin D gegeben, während die Kontrollgruppe (55 Personen) nur Antibiotika erhielt. Das Ergebnis: Die Vitamin-D-Gruppe hat die Krankheit nach durchschnittlich 23 Tagen besiegt (es konnten keine Erreger mehr nachgewiesen werden), die Kontrollgruppe brauchte dafür jedoch 36 Tage. Und das nicht ohne Grund: Das Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Immunzellen und ihrer Botenstoffe. Dadurch können die Krankheitserreger besser abgetötet werden. Gleichzeitig dämpft Vitamin D die Entzündungsreaktion, so dass das Lungengewebe nicht so sehr geschädigt wird.

Tuberkulose ist die meist verbreiteste Infektionskrankheit. 2011 starben an ihr über 1,4 Millionen Menschen weltweit.

In einer anderen amerikanischen Studie wurde die Auswirkung von Vitamin D auf Tuberkulose-Bakterien im Labor untersucht. Die Forscher haben die Bakterien in eine Schale mit menschlichen Immunzellen gegeben. Die Zellen schwammen in einer Nährlösung, die unterschiedlich hohe Mengen an Vitamin D in sich hatte. Die Immunzellen haben die Erreger in sich aufgenommen, sie konnten die feindlichen Bakterien jedoch nur dann töten, wenn ausreichend Vitamin D in der Lösung war.  Denn nur mit ausreichend Vitamin D können die Immunzellen den Botenstoff Interferon Gamma freisetzen, der dann die Tötung der Bakterien veranlasst. Auch die Tötung der Bakterien selbst kann nur mit genügend Vitamin D ablaufen. Somit ist es für Ihre Immunabwehr wichtig, dass Ihr Körper ausreichend Vitamin D zur Verfügung hat!

Tuberkulose ist die meist verbreiteste Infektionskrankheit. 2011 starben an ihr über 1,4 Millionen Menschen weltweit, viele Betroffene aus Ländern mit hoher Erkrankungsrate können sich die teuren Antibiotika nicht leisten. In Deutschland ging die Erkrankungsrate im letzten Jahrhundert deutlich zurück, während 1950 noch über 137.000 Neuerkrankungen gemeldet wurden, waren es 2011 nur 4.317 Neuerkrankungen.

Die Tuberkulose-Bakterien werden durch Tröpfcheninfektion übertragen. Doch nicht jeder Mensch, der mit dem Bakterium infiziert ist, erkrankt auch. Nur bei 10 % der Infizierten bricht die Krankheit aus. Nach Schätzungen sind sogar ein Drittel der Weltbevölkerung mit den Erregern infiziert. Problematisch wird es für die Infizierten, wenn ihr Immunsystem z. B. durch AIDS schon geschwächt ist. Wikipedia nennt als Risikofaktoren, die einen Krankheitsausbruch unterstützen:

  • Ernährungszustand
  • Genetische Disposition
  • Unterdrückung der Immunabwehr durch z. B. Medikamente
  • Die Größe und Durchlüftung des Raumes
  • Fehlen von Tageslicht

Gereade den letzten Punkt, das Fehlen von Tageslicht, halte ich für sehr bedeutend. Denn Tageslicht, also die direkte Sonneneinstrahlung auf die Haut, bewirkt die Produktion von Vitamin D im Körper. Dass nun das Vitamin D bei der Bekämpfung der Tuberkulose-Bakterien eine wichtige Rolle spielt, haben die oben erwähnten Studien nachgewiesen.

Somit: Unterstützen Sie Ihr Immunsystem mit Vitamin D! Lassen Sie Ihren Vitamin D Spiegel überprüfen und gleichen Sie Ihren Mangel aus! Lesen Sie hier mehr, wie Sie selbst den Viamin-D-Spiegel ihres Körpers einfach zu Hause messen können.

Quellen:

1) Coussens, Anna K. et al: Vitamin D accelerates resolution of inflammatory responses during tuberculosis treatment. In: http://www.pnas.org/content/109/38/15449

2) Czichos, Joachim: Vitamin D verbessert Tuberkulosetherapie. In:

http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Vitamin_D_verbessert_Tuberkulosetherapie1771015588673.html

3) Czichos, Joachim: Vitamin D verbessert Schutz vor Tuberkulose. In: http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Vitamin_D_verbessert_Schutz_vor_Tuberkulose1771015587996.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.