Mit hochdosiertem Vitamin D3 schützen

Der eigenen Körper lässt sich durch eine immunisierende Therapie mit Vitamin D3 vor Erkältung und Grippe schützen

Grippe sowie Erkältung mit Vitamin D bekämpfen

Wieviel hochdosiertes Vitamin D3 wird benötigt um eine Grippe vorzubeugen? Wieviele Einheiten… funktioniert dies überhaupt?

Eine Therapie mit hochdosiertem Vitamin D3 kann Grippe und Erkältung vorbeugen. Die Gabe des Vitamins kann zu einer natürlichen Stärkung des Immunsystems führen und findet innerhalb Europas als vorbeugend therapeutisches Verfahren unter der Aufsicht vieler Ärzte Verwendung. Das Immunsystem wird auf diese Weise gestärkt und sozusagen gegen Grippe, sowie Erkältung abgehärtet. Die Patienten können Dank der Anwendung des natürlichen Verfahrens demzufolge auf eine Impfung gegen Grippe verzichten und sich trotzdem gegen die Erkrankung absichern. Lediglich Patienten mit Sarkoidose, mit Funktionsstörungen der Niere, mit einem hohem Level an Calcium im Blut oder mit ähnlichen Konstitutionen sind für die therapeutische Methode ungeeignet.

Anwender sollten vor Beginn der vorbeugenden Therapie Kontakt zu ihrem Arzt aufnehmen, um sich ausführlich beraten zu lassen. Kleinkinder sollten nicht an diesem therapeutischen Verfahren teilnehmen. Stillende Mütter sind von der Teilnahme dagegen nicht ausgeschlossen. Für Kinder und andere Patienten mit einem Körpergewicht von unter 75 Kilogramm wird als Einstieg in die Therapie eine Dosis von 1000 internationalen Einheiten Vitamin D3 pro Pfund des Körpergewichts empfohlen.

Eine Person mit 50 Kilogramm Körpergewicht würde demzufolge mit einer Dosis von 50 000 internationalen Einheiten des Vitamins in die Therapie starten. Dazu würde die Person das Vitamin täglich drei Mal in der errechneten Dosis einnehmen. Die darauffolgenden drei Tage lang reduziert der Patient die errechnete Dosis um exakt die Hälfte der ursprünglichen Menge.

Von diesem Therapieverfahren unterscheidet sich die Anwendung der Therapie für Erwachsene mit einem Gewicht von 75 Kilogramm oder mehr. Solche Patienten nehmen über die ersten drei Tage statt 1000 internationalen Einheiten pro Pfund des Gewichts täglich je 150 000 internationale Einheiten des Vitamins zu sich. Nach den ersten drei Tagen zu dieser hohen Dosierung reduzieren die Patienten die Zufuhr des Vitamins auf 100 000 internationale Einheiten. In dieser reduzierten Konzentration nehmen sie das Vitamin drei weitere Tage lang täglich zu sich. Über die letzten drei Tage der Therapie wird die Dosis dagegen ein zweites Mal reduziert, sodass Patienten über diesen Zeitraum nur noch 50 000 internationale Einheiten Vitamin D3 zu sich nehmen. Nach insgesamt neun Tagen ist die stärkende Therapie für sie beendet und der Schutz vor Erkältung, sowie Grippe besteht.

Empfehlung: Sollten Sie dies in Betracht ziehen, lassen Sie sich bitte vorher unbedingt von einem Heilpraktiker beraten.

Quelle:

towncenterwellness.com (Quelle: http://towncenterwellness.com/learning-center/vitamins-and-mineral-info/vitamin-d-cholecalciferol-d3/vitamin-d-therapy-instructions/)

1 Comment Mit hochdosiertem Vitamin D3 schützen

  1. Skysurferin

    Kann ich 66 Jahre, Herzinfarkt 1997, seitdem Bluthochdruck durch-
    schnittlich 130-140, Medikamente Ramipril 1x 5 mg täglich, Ass hab ich abgesetzt, dafür OPC tägl. 1 Kapsel, LCarnitin und L- Arninin im tägl. Wechsel, und D3 1000, D3 in hohervDosis und K2 einnehmen?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.