Fibromyalgie: Mehr Erschöpfung und intensivere Schmerzen bei geringerem Vitamin-D-Spiegel

Fibromyalgie Patienten profitieren erheblich von Vitamin D

Zwei türkische Studien haben den Vitamin D-Spiegel bei Fibromyalgie-Patienten und die Krankheitssymptome untersucht. In der neueren Studie, die beim European League Against Rheumatism Annual European Congress of Rheumatology (EULAR) vorgestellt wurde, zeigte sich, dass Patienten mit Fibromyalgie und einem Vitamin D-Mangel weniger gut in ihrer Fähigkeit zu Funktionieren sind und gleichzeitig mehr erschöpft sind.

In der Studie verglichen sie 43 Patienten mit Fibromyalgie und Vitamin-D-Mangel mit 21 erschoepfungFibromyalgie Patienten ohne Vitamin D Mangel und 37 Patienten, die nur einen Vitamin D-Mangel hatten, aber nicht an Fibromyalgie erkrankt waren. Im Durchschnitt waren die Patienten in ihren 40ern. Die Wissenschaftler nahmen dabei Daten mit folgenden Fragebögen auf:

  • den Visual Analogue Scale (VAS) (hier wird der Schmerz subjektiv gemessen)
  • die Health Assessment Questionnaire (HAQ) (hier wird die Fähigkeit gemessen, bestimmte Tätigkeiten durchzuführen)
  • der Bath Ankylosing Spondylitis Functional Index (BASFI) (hier wird die Fähigkeit gemessen, bestimmte Bewegungen auszuführen)
  • Der Symptom Severity Score (SSS) (dieser Test misst die Ausgeprägtheit der Symptome)
  • Der Widespread Pain Index (WPI) (misst wie weit der Schmerz sich im Körper ausgebreitet hat)
  • Tender points, das sind Druckpunkte, deren Schmerz beim Drücken gemessen wird

Die Forscher fanden heraus, dass die Ausprägung der Erschöpfung bei Personen mit Fibromyalgie ohne Vitamin D-Mangel und bei Personen mit Vitamin D-Mangel aber ohne Fibromyalgie identisch war. Aber die Fibromyalgie-Patienten, die gleichzeitig einen Vitamin D-Mangel hatten, hatten auch eine ausgeprägtere Erschöpfung verglichen mit den anderen beiden Gruppen. Auch waren die Werte, die durch BASFI, HAQ, WPI und SSS gemessen werden, bei dieser Gruppe höher als in der Fibromyalgie-Gruppe ohne Vitamin-D-Mangel. Wenn ich das richtig deute, hatte die Fibromyalgie-Gruppe ohne einen Vitamin –D-Mangel schlichtweg weniger Schmerzen und konnte sich besser bewegen als die Fibromyalgie-Gruppe mit Vitamin-D-Mangel.

In einer älteren Studie von 2013 vom Ankara Training and Research Hospital kamen ähnliche Ergebnisse zustande: Je größer der Vitamin-D-Mangel war, desto intensiver haben die Patienten den Schmerz gefühlt.

Weitere Studien belegen einen Zusammenhang von Vitamin D bei Fibromyalgie: Ägyptische Wissenschaftler stellten bei der Untersuchung von 120 Patienten fest, dass Fibromyalgie-Patienten mit Arthritis einen deutlich geringeren Vitamin-D-Spiegel hatten, als nur Arthritis-Patienten oder Gesunde.

Wird das Befinden besser, wenn man Fibroyalgie-Patienten mit Vitamin-D-Mangel nun Vitamin D gibt? Dies hat eine Wiener Studie untersucht: Hier wurde bei Fibromyalgie-Patientinnen der Vitamin-D-Spiegel innerhalb von 20 Wochen auf Werte zwischen 32 und 48 ng/ml angehoben. In der Kontrollgruppe erhielten die Patientinnen einen Placebo. Bei den Frauen, die Vitamin D bekamen, verbesserten sich die Schmerzen und die morgendliche Müdigkeit erheblich. Allerdings gab es in dieser Studie keinen Effekt von Vitamin D auf psychische Symptome wie Angst und Depression.

Patienten mit Fibromyalgie leiden typischerweise unter chronischen Schmerzen und Erschöpfung, sie können auch Schlafstörungen, morgendliche Steifheit und schlechte Konzentration haben und manchmal auch psychisch mit Angst und Depression belastet sein. Die Symptome können die Betroffenen im Alltag sehr einschränken, sie verlieren oftmals ihren Job und ziehen sich aus dem sozialen Leben zurück. Die Schulmedizin kennt keine Pille, die die Symptome ganz und für immer nehmen kann, die Patienten werden oftmals mit Schmerzmitteln und Antidepressiva behandelt. Ich würde mir wünschen, dass die behandelnden Ärzte auch automatisch den Vitamin-D-Spiegel messen würden, der ja, wie obige Studie schon festgestellt hat, oftmals bei Fibromyalgie Patienten zu niedrig ist.

 

Quellen:

Semedo, Daniela: Fatique And Symptom Severity Associated With Vitamin D Deficiency in Fibromyalgia. In: Fibromyaglia News Today vom 29.07.2015. In: http://fibromyalgianewstoday.com/2015/07/29/fatigue-symptom-severity-associated-vitamin-d-deficiency-fibromyalgia/

(Abruf vom 04.08.2015)

o.A.: Vitamin D Supplements Reduce Pain in Fibromyalgia Sufferers. Pressemitteilung vom 15.01.2014. In: http://www.alphagalileo.org/ViewItem.aspx?ItemId=138063&CultureCode=en

(Abruf vom 04.08.2015)

Zentrum der Gesundheit: Vitamin-D lindert Fibromyalgie-Schmerzen. In: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fibromyalgie-vitamin-d-ia.html

(Abruf vom 04.08.2015)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.